Zeugnisse:



BFZ Funkelektroniker - Zeugnis:

Dem Zeugnis ging eine Ausbildung von anderthalb Jahren voraus. Also täglich von 8 bis 16 Uhr in der Elektronik-Schule und dazu noch zuhause lernen. Ganz davon abgesehen, dass ich schon vorher Elektronikbastler war, was bei den meisten Mitschülern nicht der Fall war. Ich konnte auch Englisch Mathe und Physik vom Gymnasium, was auch schon erhöhte Einstiegsvoraussetzungen waren. Und das Thema der Umschulung hat mich sehr interessiert. Nur an einem Schraubstock hatte ich noch nie gearbeitet. Demensprechend war das auch innerhalb der Umschulung ein besonders gutes Zeugnis.

Ausbildung zum Funkelektroniker.......Ausbildung zum Funkelektroniker2........Ausbildung zum Funkelektroniker3



Zeugnis vom Microcontroller-Lehrgang

Eigentlich muß ich sagen, dass ich dieses Zeugnis jetzt erst richtig voll verdient habe. Wir hatten dafür noch eine Kiste mit einem Z 8038 oder so ähnlich. Heute habe ich mich auf PIC-Controller spezialisiert. AVR hab ich auch mal probiert. Ich habe aber immer noch kein C gelernt. Obwohl ich es mir schon mal angeguckt habe, was so dazu gehört. Ich arbeite mit Assembler. Auf der 2. Seite sind die Inhalte von dem Microcontroller-Lehrgang. Und ich muß sagen, dass ich mit den Dingen, die dort aufgelistet sind, erst jetzt richtig flüssig und selbstverständlich umgehen kann. Erklären können, was es ist, und das in Details abgefragt bekommen,was da in dem Zeugnis steht und zwei drei Miniatur Progrämmchen schreiben, für mehr hat es trotz der vielen Stunden damals nicht gereicht. Und wir haben ja nicht gefaulenzt. Und das war nur der Microcontroller-Lehrgang. Und der war nicht mal ein Zehntel der ganzen BFZ-Ausbildung zum Funkelektroniker. Hauptsächlich haben wir an Funk und Fernsehgeräten gemessen, gebaut,gelötet und reparieren geübt.Mitsamt der ganzen Theorie.Vom Widerstandscode über Dezibel bis zum Vierpolparameter. Und feilen sägen bohren usw. Mit sowas können sich die heutigen HartzIV-Arge Schwindel-Ausbildungsstätten doch nicht messen. Die können nur gehorsame Sklaven produzieren. Nicht mal eine richtige betriebliche Ausbildung kann soetwas bieten. Da muß doch produziert werden, da kann man doch nicht 8 Stunden am Tag lernen. Es sei denn, ein guter Verwandter mit einem Meisterbrief nimmt einen unter die Fittiche, bei dem es nicht auf's Geld ankommt, der selber Ahnung hat (auch nicht selbstverständlich) und viel Zeit.

Microcontroller Lehrgang1......Microcontroller Lehrgang Rückseite

Fachenglisch

Facharbeiterbrief von der IHK

Facharbeiterbrief



Abitur Zeugnis

Ich hatte einen Schnitt von 2,6. Mit Eins in Physik und Chemie. In Mathe war ich nicht gut, aber ich mochte es. Die zahllosen Universitätsscheine vom nicht abgeschlossenen Lehramtsstudium Latein -Geografie lasse ich jetzt mal weg. Der BGB -Schein von der Jur Fak in Köln ist auch längst verjährt.Ich nehm auch nur das Deckblatt vom Abizeugnis, es ist schon so lange her. Und inzwischen müßte ich ja auch noch Französisch hinzufügen.

Abizeugnis,Deckblatt







Herr Westerwelle, ich verachte sie.