28. 5. 2015: Mein Vater hat mir heute seine Stromrechnungs-Rückzahlung von den Stadtwerken geschenkt. (Passt ja auch:gespartes Stromgeld an den Elektroniker.) Nur, um dem böswilligen Gerücht vorbeugend entgegenzutreten, wir hätten den Verrechnungsscheck geklaut. Welcher Lynchmob hat noch Bedenken, wenn ihm als Beweis einer empörenden Geschichte über mich, die in diesem “Diebstahl” gipfelt, ein gehackter oder geklauter Kontoauszug mit dem Zahlungseingang bei mir unter die Nase gehalten wird?










Finanzen



1.:Zusammenstellung von ca 2006:

2015: Nicht mehr ganz aktuell, aber mit gewissen Schwankungen läuft es größenordnungsmäßig auf dasselbe hinaus.zZt vielleicht etwas besser.



Übrig bleibt:

Wir erhalten zur Zeit monatlich:

Davon müssen wir bezahlen:


856 Euro von meinem Vater



308 Euro Kindergeld für die beiden Kinder zusammen



240 Euro Standbylohn von Marions Briefträgerfirma



(70 Euro Wohngeld , die Marion erstritten hat, sind letzten Monat grade ausgelaufen.)






Zusammen 1404 Euro im Monat.




489,68 Euro Miete



133 Euro Strom und Wasser



24 Euro für Manfreds Monatsfahrkarte



Die GEZ (51,09Euro/drei Monate =)17,03 Euro



Die Krankenversicherung 131,45 Euro



Unser Internet: 29,54 Euro



Unser Telefon ca. 21,50 Euro



Zusammen 846,20


1404 minus 846,20 = 557,80 Euro


30 Tage /7Tage pro Woche mal 3Personen mal 15 Euro wöchentliches Taschengeld = 192,86 Euro monatlich für Taschengeld.



557,80minus 192,86 =364,94 monatlich für Lebensmittel Putzmittel Kleidung und allen sonstigen Haushaltsbedarf.



364,94 / 30 = 12,16 Euro täglich für den Kaufladen.

Für drei und ein siebtel Personen. Nick habe ich als ein siebtel gerechnet, da er nur jedes zweite Wochenende für zwei Tage kommt.

Man braucht sich also nicht zu wundern, dass wir in letzter Zeit abnehmen, (was wir dringend nötig haben) dank der Diätassistentin in Berlin und dass unsere Klamotten nicht gerade pico-bello sind.



12,16 Euro, das reicht in unseren örtlichen Supermärkten etwa für

1Paket Tiefkühlpizza fürs Mittagessen

2Flaschen Wasser

1Beutel mit 4-5 Apfelsinen

1 türkisches Fladenbrot

1Päckchen mit 8Scheiben Käse

1 Dose Margarine

2 Literpackungen H-Milch

1Päckchen Teebeutel

1Päckchen Waschpulver




Vermögen von dem wir unseren Lebensunterhalt dauerhaft bestreiten könnten, haben wir nicht.

Sonst würden wir ja auch nicht von so wenig leben.


12,16/3Personen =4,05 Euro




4,05 Euro pro Person, das reicht für 'ne Büchse Erbsensuppe, zwei Toastbrote, ein Stück Seife, eine Vitamintablette und eine in Fernost genähte Unterhose(also eine aus einem 4er-Pack).



Ende


2. Nachträge:

Nachtrag 07/2007 Marion hat jetzt wieder regelmäßig Post zuzustellen für die neue Firma. Dadurch haben wir etwa 400 Euro mehr im Monat.

Nachtrag 07/08 Zur Zeit kriegt Marion Krankengeld, und danach wissen wir noch nicht. Sie will sich einen neuen Job suchen. TNT ist jedenfalls passé.

Nachtrag 02/09 Das Kindergeld beträgt jetzt 328 Euro, Das Wohngeld 177, das Geld von meinem Vater läuft weiter, wie bisher, Arbeitseinkünfte haben z.Zt. wir keine und die Miete kostet 535.

Nachtrag 04/2012 Das Kindergeld beträgt jetzt 184 Euro, Wohngeld gibts keins, das Geld von meinem Vater läuft weiter, wie bisher, Marion kriegt 400Euro fürs Putzen und 355 Euro Rente und die Miete kostet 528, Strom und Gas 155. Wir essen etwas bessere Lebensmittel, aber was im Kaufladen 2006 mal 15 Euro gekostet hat, würde jetzt ungefähr 25 kosten und wir geben etwa 30 aus also ca.10 Euro pro Person. Mein Taschengeld hat sich verdoppelt und Manfred kriegt keins mehr.



ft weiter, wie bisher, Marion kriegt 400Euro fürs Putzen und 355 Euro Rente und die Miete kostet 528, Strom und Gas 155. Wir essen etwas bessere Lebensmittel, aber was im Kaufladen 2006 mal 15 Euro gekostet hat, würde jetzt ungefähr 25 kosten und wir geben etwa 30 aus also ca.10 Euro pro Person. Mein Taschengeld hat sich verdoppelt und Manfred kriegt keins mehr.